Laura I Heft h400 Liebe Sachsenhäuser/innen, Frankfurter/innen, Gäste aus Nah und Fern,


herzlichst begrüße ich Sie alle als 59. Sachsenhäuser Brunnenköngin Laura I., bei einem der ältesten Feste, in einem der schönsten Stadtteile Frankfurts, beim 526. Sachsenhäuser Brunnenfest.  Als waschechte in Bernem (Bornheim) geborene Frankfurterin ist es mir eine Ehre einen wunderschönen und vielseitigen Stadtteil wie Sachsenhausen zu repräsentieren.Nirgendwo sonst lässt es sich so gut entspannen wie hier. Ob in einem der zahlreichen Apfelweingaststäten, ein Spaziergang in einem der größten Stadtwälder Deutschlandsoder beim Picknick am Mainufer. Doch Sachsenhausen hat sogar
noch mehr zu bieten. Viele Brunnen zieren das kleine Städtchen. Von diesen holten sich die dort lebenden Sachsenhäuser früher ihr Wasser. Damit das Wasser stets sauber und verzehrbar bleibt, säuberten Mann und Frau diese jährlich.Nach dieser Brunnenreinigung wurde ein mehrtägiges Fest gefeiert. Noch heute feiern wir dieses Fest, um an die Wichtigkeit und Wertschätzung des Wassers zu erinnern. Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß. (Goethe) Selbst unser berühmtester FrankfurterGoethe, wusste das Wasser und seine Wirkung zu schätzen. Darum ist es umso wichtiger auf die Bedeutung des Wassers aufmerksam zu machen, denn Wasser ist der Ursprung von allem. (Thales von Milet) Ich freue mich darauf eins der Elemente zu sein, die dieses Thema behandeln und beschäftigen undtrete mein Amt strebend und mit viel Euphorie an.

Es grüßt Sie Ihre

59. Sachsenhäuser Brunnenkönigin Laura I.